Gewichtszunahme Schwangerschaft - ihre ungewollten Folgen

Gewichtszunahme Schwangerschaft

Die Zeit der Schwangerschaft ist für jede Mutter unbezahlbar! Sie ist aber auch mit vielen körperlichen Anstrengungen und Veränderungen verbunden. Eine für viele Mütter ungewollte Nebenerscheinung ist die unweigerliche Gewichtszunahme. Schwangerschaft bedeutet, dass der Körper besonders viel Energie für das heranwachsende Kinde bereitstellen muss. Eine Gewichtszunahme während der Schwangerschaft ist daher ganz normal und auch dringend notwendig. Schade nur, dass dieses zusätzliche Gewicht nach der Schwangerschaft nicht einfach wieder verschwindet. Die einstige Lieblingshose will nicht mehr passen und die eigentlich glückliche Mutter ist doch nicht mehr ganz so glücklich, wenn sie sich im Spiegel betrachtet. Höchste Zeit also, dem Babyspeck durch die Gewichtszunahme Schwangerschaft den Kampf anzusagen.

 

Gewichtszunahme in der Schwangerschaft völlig normal

Der Durchschnitt der Gewichtszunahme während der Schwangerschaft liegt bei rund 14 Kilogramm. Frauen, die zuvor bereits übergewichtig waren verzeichnen in der Regel eine geringere Gewichtszunahme. Schwangerschaft für untergewichtige Frauen bedeutet hingegen eine Gewichtszunahme in der Schwangerschaft oberhalb des Durchschnitts.

Problematisch beim angestrebten Gewichtsverlust sind natürlich prominente Frauen, die nach der Schwangerschaft ganz offensichtlich innerhalb weniger Wochen Ihre Traumfigur zurückbekommen haben. Hinter diesen Ergebnissen stehen in der Regel Blitzdiäten! Diese liefern zwar den gewünschten Effekt, dem Körper aber immens schaden. Nach der Gewichtszunahme durch Schwangerschaft kann daher nur von solchen Methoden abgeraten werden. Denn schließlich braucht jedes Neugeborene eine möglichst gesunde Mama.

Die Gewichtszunahme in der Schwangerschaft ist außerdem ein durchaus komplexer Vorgang, der das einfache Abnehmen nach der Schwangerschaft zusätzlich erschwert. Während der Schwangerschaft selbst kommt es zu hormonellen Veränderungen im ganzen Körper. Es wird mehr Wasser eingelagert und die Gewebestruktur des Körpers verändert sich. Die Gewichtszunahme durch die Schwangerschaft, die sich auf diese Weise entwickelt, verschwindet nicht so schnell und spurlos, wie das Resultat eines etwas zu guten Lebens.

Gesund abnehmen nach der Schwangerschaft ist also leider auch eine gewisse Geduldsfrage. Vor allem aber eine Frage richtiger Ernährung und angemessener Bewegung.

 

Mit der richtigen Ernährung fängt alles an

Viele werdende Mütter haben bereits während der Schwangerschaft einen wichtigen Schritt gelernt, der ihnen jetzt im Anschluss hilft im Kampf gegen die Gewichtszunahme. Schwangerschaft und körperliche Veränderungen lassen werdende Mütter deutlich besser auf ihren Körper hören. Sie ernähren sich daher bewusster und nehmen genau das zu sich, was sie gerade benötigen. Haben Mütter diese Erfahrung bereits gemacht, dann fällt es nach der Gewichtszunahme in der Schwangerschaft erheblich leichter, auf die richtige und ausgewogene Ernährung zu setzen.

Die richtige Ernährung für frisch gebackene Mütter besteht aus reichlich Proteinen, Ballaststoffen, Mineralien und Vitaminen. Vorteilhaft sind jetzt nach der Gewichtszunahme in der Schwangerschaft weniger die energiereichen Speisen, als eine möglichst nährstoffhaltige Kost. Darunter fallen natürlich Obst und Gemüse. Aber auch Fisch und mageres Fleisch. Reine Energielieferanten mit großem Anteil an Kohlenhydraten sind weniger gefragt, um der Gewichtszunahme durch Schwangerschaft entgegenzuwirken.

Gut und ausreichend trinken hilft und ist wichtig. Wasser und ungesüßte Tees sind ideal, aber auch Fruchtsaftschalen mit geringem Zuckeranteil sind in Ordnung. Süßstoffhaltige Getränke sollten gemieden werden. Denn diese verursachen einen Anstieg des Insulinspiegels und bewirken damit ungewollte Hungerattacken.

Insgesamt sollten Mahlzeiten auch nach der Gewichtszunahme durch Schwangerschaft reichhaltig ausfallen. Ergänzt durch Zwischenmahlzeiten oder Snacks mit ausgewogener Kalorienzahl.

 

Stillen als Mittel gegen die Gewichtszunahme Schwangerschaft

Mütter, die Ihr Neugeborenes stillen wollen, sollten sich von klassischen Reduktionsdiäten generell fernhalten. Eine junge Mutter hat in dieser Zeit einen erhöhten Bedarf an Energie in Form von Kalorien. Rund 2.300 Kalorien benötigt die Mutter für sich, bis zu 700 Kalorien extra benötigt sie zusätzlich für die Produktion der Muttermilch und das Stillen.

Bei einer klassischen Diät, die auf deutlich reduzierte Zufuhr von Kalorien setzt, greift der Körper auf die eigenen Fettreserven (auch jene, die durch Gewichtszunahme während der Schwangerschaft entstanden) zu. Bei diesem Prozess werden jedoch auch gespeicherte Schadstoffe freigesetzt, die dann in die Muttermilch gelangen können. Ferner kann eine Diät bewirken, dass die Muttermilch nicht mit allen nötigen Nährstoffen, die das Neugeborene jetzt dringend braucht, angereichert ist. Mangel an Kalzium, Eisen oder Jod kann bei Mutter und Kind zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen.

Im Gegenzug ist das Stillen aber auch eine durchaus probate Option zum Kampf gegen die Gewichtszunahme in der Schwangerschaft. Der hohe Energieverbrauch ist ein ganz eigener Baustein, der zum Normalgewicht zurückhelfen kann.

 

Sport nach der Geburt?

Es klingt ganz logisch: Durch Sport lassen sich die Folgen der Gewichtszunahme durch die Schwangerschaft beseitigen. Der Körper der Frau ist nach der Schwangerschaft allerdings ziemlich mitgenommen und braucht für einige Zeit Ruhe zur Regeneration.

Leichte und angemessene Bewegung ist dennoch möglich und auch im Sinne der Gewichtszunahme durch die Schwangerschaft gesund. Dazu gehört ein regelmäßiges Beckenbodentraining oder auch eine leichte Wochenbettgymnastik. Solche Übungen sind erste Schritte, die anfangs jedoch weder anstrengen noch schmerzen dürfen. Einige Wochen nach der Entbindung kommen dann verschiedene Übungen zur Rückbildung in Frage. Diese konzentrieren sich besonders auf die überdehnte Muskulatur an Bauch und Becken. Auch hier gilt: Kleine, aber regelmäßige Übungen sind ideal. Wenige Minuten täglich reichen in den ersten Wochen schon aus. Ab der 12. Woche nach der Entbindung können dann allmählich wieder konventionelle sportliche Aktivitäten aufgenommen werden, die dann weiter gegen die Gewichtszunahme während der Schwangerschaft arbeiten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen